Kusterdingen: Tödlicher Verkehrsunfall auf der B28

Kreis Tübingen. Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am frühen Samstag um 01.35 Uhr auf der B 28 zwischen den Anschlussstellen Jettenburg und Reutlingen-West gekommen.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen stellte ein 32 -jähriger slowakischer Lkw-Fahrer seinen Lastzug bereits am Freitagabend zwischen 20.00 und 21.00 Uhr auf dem an der B 28 in Fahrtrichtung Reutlingen gelegenen Parkplatz Industriegebiet Mark-West ab. Aus bislang nicht bekannten Gründen lief er zur Unfallzeit auf die autobahnähnlich ausgebaute B28.

Hier wurde er auf dem linken der beiden Fahrstreifen frontal von einem Pkw Ford Focus erfasst. Er erlitt schwerste Verletzungen, denen er noch am Unfallort erlag.

Der 19 -jährige Fahrer des Ford Focus war in Richtung Reutlingen unterwegs und hatte gerade einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Pkw überholt. Er und seine Beifahrerin erlitten einen Schock. Zur Rekonstruktion des Unfallherganges wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Feuerwehr Kusterdingen war mit 3 Fahrzeugen und 10 Einsatzkräften zum Ausleuchten der Unfallstelle im Einsatz.

Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungsfahrzeugen und einem Notarztwagen vor Ort. Die B 28 musste in Fahrtrichtung Reutlingen bis gegen 05.30 Uhr voll gesperrt werden. Die Ausleitung des Verkehrs an der Anschlussstelle Jettenburg wurde durch die Straßenmeisterei Rottenburg ausgeschildert.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.