Gastrocheck: Ausflugslokal „Katharinenlinde“ 

Ganz in der Nähe von Uhlbach kann man hier lecker und angenehm speisen. Einem neuen Pächter sei Dank.

Von Alexander Kappen

Esslingen. Der Wald nahe Ort „Katharinenlinde“ auf Esslingens Höhen und nahe des Stuttgarter Stadtteils Uhlbach verdankt ihrem Namen einer Sage. Die heilige Katharina war eine Adlige. Sie huldigte einem heidnischen Brauch und wurde daher hingerichtet. Ihr zu Ehren wurde eine Linde gepflanzt, die im 18. Jahrhundert erneuert wurde.

Gleich neben einem Aussichtsturm ist das Ausflugslokal Katharinenlinde in idylischer Lage beheimatet. Seit kurzem gibt es einen neuen Pächter. Das gesamte Personal stammt aus der Kleingartenanlage Beckenau.

Herzlichkeit und Freundlichkeit ist deshalb Trumpf in der „Katharinenlinde“. Selbst gemachte Kuchen wieder leckere Käsekuchen, den der Sohn der Pächterin, ein Metzger, gebacken hat.

Sehr große Stücke, die frisch und fluffig schmecken,  und riesige Sahneberge lassen die guten Absichten der neuen Pächter erahnen. Es gibt natürlich auch schwäbische Speisen. Das Ambiente ist für ein Ausflugslokal recht edel mit einem Kamin und tollen Bildern an der Wand.

Von hier aus kann man zu einer Wanderung in die Uhlbacher Weinberge aufbrechen und natürlich vom nebenan gelegenen Aussichtsturm die Sicht auf ganz Großraum Stuttgart genießen.

Lokal Katharinenlinde, Katharinenlinde 2, 73733 Esslingen


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.