Sehen und gesehen werden: Brillenmarken im Promi-Check

Symbolbild: Pxb, Pexels / CC0

Brillen sind Modestatements. Den Beweis dafür treten die extravaganten Designerbrillen an, die Stars wie Madonna und Lady Gaga auf dem Roten Teppich tragen – oder sogar selbst designen. Aber wissen Sie eigentlich, auf und für welche Brillenmarken Ihre Lieblingsstars stehen?

Rihannas futuristische Eigenkreation

Bei dem Namen Rihanna denken wir an einzigartige Bühnenpräsenz, R&B-Ohrwürmer, mutige Frisuren und Sex-Appeal. Auf Brillen hingegen kommen die Allerwenigsten, obwohl der stimmgewaltige Star 2016 bereits eine eigene Kollektion designt hat. Alles begann, als sie der Secret-Garden-IV-Kampagne des Labels Dior ihr Gesicht verlieh. In Zusammenarbeit mit der Luxusmarke entwarf Rihanna kurz darauf futuristische Gestelle, die den einen oder anderen an Star Trek erinnern dürften. Als Inspirationsgeber für die gewagte Kollektion diente kein geringeres Modell als die High-Tech-Brille des „Star Trek: Enterprise“-Mitglieds Geordi La Forge. Falls es auch Ihnen futuristische Designs wie dieses angetan haben, prüfen Sie vor dem Kauf am besten, ob das Brillengestell zu ihrer Gesichtsform passt.

Tom Cruise und seine Lieblingsbrillen

Tom Cruise zählt seit mehreren Jahrzehnten zu den erfolgreichsten Filmstars der Welt. Filme wie „Mission Impossible“ erklären den Trubel um seine Person. Kein Wunder, dass er sich als Kultstar für Kultbrillen entscheidet. Eine seiner Lieblingsmarken ist Ray-Ban, das Brillenlabel, das in den 1980er-Jahren dank der Blues Brothers weltbekannt wurde. Mit diesem Faible ist er nicht der Einzige: Sogar John F. Kennedy war ein bekennender Fan der Marke. Wenn Sie sich selbst ein Bild von den Modellen dieser und anderer legendärer Marken machen möchten, werden Sie im Onlineshop von Optik24Plus schnell fündig.

Multitalent Jared Leto modelt für Carrera

Jared Leto kann niemand so richtig einordnen. Vom Oscarpreisträger bis hin zum Leadsänger brilliert das Multitalent in vielen Rollen. Dass er auch modelt, versteht sich fast von selbst. So unter anderem für das Brillenlabel Carrera: Die italienische Lifestylemarke teilt seinen unkonventionellen Freigeist. Nicht nur ihm hat es die unkomplizierte Extravaganz der Carrera-Brillen angetan. Von Brad Pitt zu Pop-Ikone Lady Gaga tragen viele Ausnahmepersönlichkeiten die italienische Brand. Übrigens arbeitet Carrera mittlerweile mit anderen Luxusbrillenmarken zusammen. So unter anderem mit den Landeskollegen von Gucci, deren Sonnenbrillen schon von James Franco beworben wurden.

Fergies Versace-Brillen

Was hat Fergie mit Jessica Alba und Megan Fox gemeinsam? Die nächstliegende Antwort wäre an wahrscheinlich Sex-Appeal. Uns geht es trotzdem um etwas anderes: um die Leidenschaft für Versace-Brillen. Ob es nun Sonnen- oder Korrekturbrillen sind – Modelle von Versace sind von der Kunst inspiriert und vor allem bei Individualisten beliebt. Ihre Extravaganz und Kompromisslosigkeit setzen etwas Mut und Selbstbewusstsein voraus und sie können diese Eigenschaften genauso gut vermitteln.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.