Schorndorf: Untersuchungen an einem aufgefundenem Sprengkörper dauern an

Am Mittwochmorgen wurde von einem Anwohner vor einem Wohn- und Geschäftshaus in der Kirchgasse ein verdächtiger Gegenstand vorgefunden. Von dem Finder wurde umgehend die örtliche Polizei informiert.

Nachdem es sich bei dem Gegenstand äußerlich erkennbar um eine Sprengvorrichtung handelte, wurden wie bereits berichtet, auch Spezialisten des Landeskriminalamts hinzugezogen. Der Sprengkörper wurde von den Entschärfern vor Ort unschädlich gemacht und zur weiteren Spurensicherung sichergestellt. Sowohl die Spurensicherung am Gegenstand als auch die Untersuchungen zur Gefährlichkeit des Sprengkörpers, werden derzeit beim Landeskriminalamt durchgeführt und dauern noch an. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben bislang keine Hinweise auf eine politisch motivierte Tat. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern an.

Hierzu bittet die Kriminalpolizei Waiblingen um sachdienliche Hinweise. Insbesondere von Bedeutung ist, ob verdächtige Personen oder Fahrzeuge zur Abend oder Nachtzeit (Dienstag auf Mittwoch) in der Kirchgasse oder den umliegenden Straße der Innenstadt, aufgefallen sind. Die eingehenden Hinweise werden unter Tel. 07151/9500 entgegengenommen.




Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.