Deutsche Kreditnehmer – lange Finanzierungszeiten und gleichbleibende Kreditsummen

dlnny / freeimages.com

Kreditnehmer in Deutschland haben im Jahre 2017 ein durchschnittliches Kreditvolumen von knapp 10.500 EUR pro Vertrag aufgenommen. Für die Rückzahlung ließen sich die Kunden durchschnittlich 49 Monate Zeit. Die Statistik besagt auch, dass Kunden im mittleren Lebensalter, also zwischen 50 und 55 Jahren, mit rund 11.500 EUR die höchsten Kreditsummen anfragen. Bis zum Alter von 75 Jahren sinkt die Summe stetig und erreicht schließlich 7.500 EUR. Auch junge Menschen entscheiden sich bereits für die Aufnahme einer Finanzierung und werden somit in der Statistik erfasst. Bei den 18-Jährigen liegt die durchschnittliche Kreditsumme bei 4.300 EUR. Zu beachten ist jedoch, dass ein regelmäßiges Einkommen wichtige Voraussetzung für eine Kreditaufnahme ist. Über dieses verfügen viele 18-Jährige noch nicht, sodass Kredite in diesem Lebensalter nicht so häufig gewährt werden. In der Statistik beeinflusst dies die Kreditsumme dahingehend, dass sie im Vergleich zu anderen Altersgruppen sinkt.

Angebote für ein Darlehen vorab vergleichen

Kreditangebote gibt es viele, und so können Kunden, die sich ausschließlich auf die Konditionen ihrer Hausbank verlassen, schnell zuviel bezahlen. Es ist in jedem Fall empfehlenswert, wenn auch die Angebote anderer Banken in den Kreditvergleich einbezogen werden. Vor allem Onlinebanken bieten häufig günstige Zinsen an. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Onlinebanken kein teures Filialnetz an den besten Adressen der Stadt unterhalten. Die Kunden verzichten auf eine persönliche Beratung und bekommen alle Informationen aus dem Netz. Die Betreuung bei Fragen oder Problemen erfolgt über das Telefon, den Chat, über den Mailverkehr oder per Brief. Auf diese Weise können hohe Kosten eingespart werden. Kunden profitieren von günstigen Zinssätzen.

Niedrige Zinsen für die Darlehensaufnahme

Ein weiterer wichtiger Faktor für eine günstige Kreditaufnahme sind die niedrigen Zinsen, die von der Europäischen Zentralbank nun schon mehrere Jahre in Folge gelten. Der Zinssatz für die Aufnahme eines Kredites liegt nur unwesentlich über den Vorgaben der Europäischen Zentralbank.

Und so führte die Nullzinspolitik dazu, dass Kredite mit kurzer Laufzeit für einen Zinssatz von weniger als einem Prozent pro Jahr ausgegeben werden. Viele Kunden überzeugte dies von der Möglichkeit, für eine notwendige Anschaffung oder die Erfüllung eines Wunsches einen Kredit aufzunehmen. Besonders Kleinkredite im Bereich von bis zu 5.000 EUR sind sehr beliebt.

Viele Kunden entscheiden sich außerdem für eine Umschuldung bereits bestehender Kredite. Mit einem Darlehensrechner kann unabhängig und transparent ermittelt werden, welche Kosten bei einer Kreditaufnahme anfallen. Zins und Tilgung bilden gemeinsam die Rate, welche für die gesamte Laufzeit des Kredites gezahlt werden muss. Werden die Angebote vorab gut verglichen, lassen sich vor allem bei langen Laufzeiten mehrere hundert Euro sparen.

Die Kreditraten werden reduziert und können von dem Schuldner sicherer bedient werden. Dies gilt vor allem dann, wenn das Einkommen eher gering ist und der Kredit für eine notwendige Anschaffung gebraucht wurde. Sollte es zu einem unvorhergesehenen Lebensereignis wie einer Krankheit oder einer Arbeitslosigkeit kommen, können die Raten nicht mehr bedient werden.

Die Zahlungsausfälle ziehen weitere Probleme nach sich. Aus diesem Grund ist der Darlehensrechner wichtig, um die Kosten vorab vergleichen zu können. (dm)



Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.