Bahnufall: Ehepaar vom Zug erfasst

Reutlingen. Zu einem Bahnunfall mit tödlichem Ausgang ist es am Samstagabend am Bahnhof in Reutlingen-Sondelfingen gekommen. Ein 71-jähriger Mann und seine 67-jährige Ehefrau waren gegen 20.45 Uhr mit der Regionalbahn von Reutlingen zu ihrer Wohnanschrift nach Sondelfingen unterwegs.

Am Bahnhof in Sondelfingen verließen sie den Zug und überquerten, um ihre Wegstrecke abzukürzen, die Bahngleise verbotswidrig direkt hinter diesem. Beide Personen wurden hierbei von einem in Richtung Tübingen durchfahrenden Sonderzug erfasst und tödlich verletzt.

Der Lokführer, welcher noch eine Schnellbremsung eingeleitet hatte, stand nach dem Ereignis unter Schock, die 150-200 Fahrgäste blieben unverletzt. Der Bahnverkehr wurde bis gegen 23.30 Uhr eingestellt. (pol/tm)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.