Remseck: Unfall mit drei Schwerverletzten

Am Dienstag gegen 17.40 Uhr wurden bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 1100, zwischen Neckargröningen und Remseck-Hochberg, drei Personen schwer verletzt.

An der durch eine Lichtzeichenanlage geregelten Einmündung zur Kreisstraße 1666 (Soldatensträßle) wollte ein in Richtung Hochberg fahrender 52-jähriger Fahrer eines Ford Kombi bei Grünlicht nach links in die Kreisstraße abbiegen. Hierbei beachtete er nicht eine aus der Gegenrichtung ebenfalls bei Grünlicht geradeaus fahrende 21-jährige Fahrerin eines Peugeot und kollidierte mit dieser.

Hierbei wurden beide Fahrzeuglenker sowie der 17-jährige Beifahrer im Ford Kombi schwer verletzt und kamen mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 17.000 Euro.

Die Feuerwehr Remseck war mit vier Fahrzeugen und 16 Einsatzkräften ausgerückt. Zur Unfallaufnahme und Straßenreinigung mit Spezialfahrzeug war die Landesstraße 1100 bis 19.30 Uhr und die Kreisstraße 1666 bis 21.00 Uhr voll gesperrt.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.