Feuerbach: Nach Vekehrskontrolle Cannabis gefunden

Stuttgart-Feuerbach. Polizeibeamte haben am Mittwochabend (28.11.2017) bei einer Verkehrskontrolle in der Heilbronner Straße Drogen gefunden und vier Tatverdächtige im Alter von 20, 22, 24 und 40 Jahren vorläufig festgenommen.

Den Beamten fiel gegen 19.25 Uhr ein Pkw Peugeot auf, der mit insgesamt vier Insassen in Richtung Innenstadt unterwegs war. Bei einer anschließenden Verkehrskontrolle stach ihnen ein deutlicher Marihuana-Geruch entgegen.

Der 24-jährige Fahrer und sein 22-jähriger Beifahrer führten rund 13 Gramm mutmaßliches Marihuana mit sich, welches die Beamten bei der Durchsuchung der Personen entdeckten. Darüber hinaus stand der Fahrer offensichtlich unter dem Einfluss von Rauschmitteln.

Im weiteren Verlauf der Durchsuchung fanden die Beamten im Bereich der Rücksitzbank rund 106 Gramm mutmaßliches Marihuana. Als vermeintlicher Besitzer gab sich der 20 Jahre alte Mitfahrer zu erkennen.

Offensichtlich lernten die 22 und 24 Jahre alten Tatverdächtigen, die sich als Touristen in Stuttgart befanden, ihre beiden Mitfahrer im Laufe des Abends im Bereich des Hauptbahnhofs kennen. Dabei sollen ihnen die beiden polizeibekannten 20 und 40 Jahre alten Tatverdächtigen den Kauf von Marihuana angeboten haben. Unmittelbar vor der Verkehrskontrolle soll es dann zu der Kaufabwicklung gekommen sein.

Gegen die beiden Touristen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen dem Besitz von Drogen eingeleitet. Der Fahrer musste sich zusätzlich einer Blutentnahme unterziehen. Die Fahrzeugschlüssel wurden beschlagnahmt.

Der 20 Jahre alte algerische Tatverdächtige wurde am Donnerstag mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart auf Erlass eines Haftbefehls dem zuständigen Richter vorgeführt. Der 40 Jahre alte ebenfalls Tatverdächtige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahme wieder entlassen. (pol/mp)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.