Gastrocheck: Sieben Linden in Uhlbach

Am Rande des Waldes kann man hier lecker essen. Der neue Pächter ist Bulgare und bietet viele leckere Schwabengerichte an.

Von Alexander Kappen

Uhlbach. Hier geht es direkt in den Wald. Am Rande der Weinberge befindet sich die Waldschenke „Sieben Linden“. Es war früher mal ein Ausflugslokal mit einfachen Snacks. Nun gibt es einen neuen Pächter, der ist Bulgare und bietet auf seiner großen Speisekarte auch leckere schwäbische Speisen an. „Der Zwiebelrostbraten ist ein Gedicht“ schwärmen die fünf schwäbischen Gäste, die es sich im Inneren des „Sieben Linden“ gemütlich gemacht haben.

Ich probiere den Kaiserschmarrn (fünf Euro) und dazu einen leckeren Cappuccino (zwei Euro). Wirklich sehr lecker und frisch und der Service ist auch sehr aufmerksam. Jeder Gast bekommt au die schöne Außenterrasse einen Piepser mit an den Platz. Der meldet sich wenn das Essen abholbereit ist. Es ist
vieles professioneller geworden hier am Uhlbacher Waldrand.

Die Öffnungszeiten varriieren, am Wochenende zumeist offen. Eine Adresse ist zudem auch nicht vorhanden. Mehr Infos wie immer im Netz auf: https://www.sieben-linden-waldschenke.de/


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.