Denkendorf / Ostfildern: Verhaltensauffällige Person mit Widerstand

Kreis Esslingen. In Denkendorf hat ein 37-jähriger Mann in den frühen Morgenstunden des Sonntags die Polizei auf Trab gehalten. Bereits um zwei Uhr fiel die Person in einer Tankstelle in der Marie-Curie-Straße auf, indem er sich verhaltensauffällig zeigte und Kunden verbal belästigte.

Der Mann wurde von der hinzugerufenen Polizeistreife des Platzes verwiesen. Gegen 02.30 Uhr wurden über Notruf klopfende Geräusche, eventuell Schüsse, aus dem umliegenden Bereich der Tankstelle mitgeteilt.

Wenig später wurde über Notruf eine männliche Person im Scharnhauser Park gemeldet, die drohende Worte von sich gegeben haben soll. Der Mann wurde von den Fahndungskräften an der dortigen S-Bahnhaltestelle angetroffen.

Es handelte sich um den 37-Jährigen, der zuvor in der Tankstelle aufgefallen war. Hierbei richtete er drohende Worte gegen die eingesetzten Polizeibeamten und hielt dabei seine Hände in den Hosentaschen.

Da er den wiederholten Anweisungen, seine Hände aus den Taschen zu nehmen, keine Folge leistete, wurde er zu Boden gebracht und Handschließen angelegt. Der Mann wurde in eine psychiatrische Klinik verbracht. (pol/fm)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.