Großbettlingen: Tödlicher Unfall mit Bus

Am Montagmittag, kurz vor zwölf Uhr, ist es auf der K 1231 zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Omnibus und einem Pkw gekommen. Eine 79 Jahre alte Frau kam dabei ums Leben.

Ersten Ermittlungen der Verkehrspolizei Esslingen zufolge fuhr der 42-jährige Fahrer eines Linienbusses von Großbettlingen herkommend in die vorfahrtsberechtigte Kreisstraße ein, um dort zu wenden und in Richtung Ortsmitte zurückzufahren.

Ein 78-jähriger Golf-Fahrer, der zusammen mit seiner 79-jährigen Beifahrerin auf der K 1231 in Richtung Bempflingen unterwegs war, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem Heck des Omnibusses. Dieser kam daraufhin von der Fahrbahn ab und stieß mit einem Baum zusammen.

Fahrgäste befanden sich nicht im Bus. Beim Unfall verletzte sich die Beifahrerin im Golf so schwer verletzt, dass sie wenig später auf dem Weg ins Krankenhaus verstarb. Der Fahrer des Omnibusses wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Auch der Golf-Fahrer erlitt schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde ein Sachverständiger mit der genaueren Untersuchung des Verkehrsunfalls beauftragt.

Den Gesamtschaden an den Fahrzeugen beziffert die Polizei mit rund 230.000 Euro. Die K 1231 war während der Unfallaufnahme bis zirka 15.15 Uhr voll gesperrt. Die Bergungsarbeiten dauern aktuell noch an. (pol/tm)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.