Schorndorf: Tödlicher Unfall auf der B29

Nach dem tödlichen Verkehrsunfall auf der B 29 bei Schorndorf ist die Unfallstelle seit 10:30 Uhr geräumt und die Fahrbahn in Richtung Stuttgart wieder freigegeben. Infolge des Unfalls war es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen in beide Fahrtrichtungen und im Stadtbereich Schorndorf gekommen.

Bei dem Unfall war ein 57 Jahre alter Mercedesfahrer auf dem Beschleunigungsstreifen der Anschlussstelle Schorndorf-West in Richtung Stuttgart auf einen stehenden VW aufgefahren. Hierbei hatte wurde ein 42 Jahre alter Fahrer des VW, welcher sich außerhalb des Fahrzeugs befunden hatte, erfasst und getötet.

Der 57 Jahre alte Mercedes-Fahrer wurde leicht verletzt und musste vom Rettungsdienst in das Krankenhaus eingeliefert werden. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Der Gesamtschaden wurde auf circa 18.000 Euro beziffert. Neben Rettungsdienst, Notarzt, Abschleppdienst und Polizei war auch die Straßenmeisterstelle im Einsatz. (pol/fm)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.