Cannabis Social Club: Tag der deutschen Breitheit

Pixabay / gemeinfrei

Am 3. Oktober veranstalten die „Marihuana Freunde“ gemeinsam mit der Linksjugend, der Piratenpartei und der Tierschutzallianz ihren eigenen Feiertag.

Von Alexander Kappen

Stuttgart. „An diesem Tag wollen wir unserer Forderung nach einer erlaubten Menge von drei Cannabis Pflanzen Nachdruck verleihen“, sagt Dennis Herberg der Vorsitzende des Cannabis Clubs Stuttgart. Nach der Auftaktveranstaltung um 14.30 Uhr am Schillerplatz mit Musik und Reden wird sich dann um 15. 30 Uhr ein Demozug Richtung der Villa Reitzenstein zum baden-württembergischen Ministerpräsidenten in Bewegung setzen.
Bei der Demo sind keine Joints erlaubt. „Da blutet mir das Herz“, sagt Dennis Herberg, der Cannabis vor allem auch als sinnvolle Medizin bei körperlichen Leiden ansieht.

Hier ein Video von der letzten Marihuana Demo in Stuttgart: https://www.facebook.com/CSCStuttgartDHVOrtsgruppe/videos/1716599698393247/
Der Sitz des Clubs, in dem man zusammen „kifft“ befindet sich in der Stöckachstraße 53 im Osten der Schwabenmetropole.

Der Club veranstaltet regelmäßig den Marihuana March, wo man gemeinsam durch Stuttgart marschiert und für die Legalisierung von Cannabis wirbt.

Mit seinen 50 Mitgliedern, setzt sich der Cannabis Social Club Stuttgart in der Schwabenmetropole für die Legalisierung von Cannabis ein. Er organisiert jedes Jahr den Global Marihuana March in Stuttgart und macht Aufklärungsarbeit rund um das Thema Cannabis als Medizin und Genussmittel.


1 Kommentar

  1. Marc

    Find ich Top
    Bei uns in Ingolstadt geht da garnix zwar csc aber keine Aktionen von denen nichts !
    Nur wollen nix dafür leisten oder tun !
    Traurig

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.