Gastrocheck: „Ramen 8“ in der Stadtmitte

Das neu eröffnete japanische Lokal in der Eberhardstraße überzeugt mit guten Suppen und einwandfreiem Service.

Von Alexander Kappen

Stuttgart-Mitte. Spartanisch und minimalistisch würde dem Ambiente im neuen „Ramen 8“ noch schmeicheln. Total kahle Wände, keine Pflanzen und wirklich minimalistische Möbel (Holz) empfangen den Gast nicht gerade sehr einladend. Umso freundlicher zeigt sich das Personal insbesondere die Chefin Jianhua Li.

„Wir wollen den Gast zufriedenstellen“, sagt die und verspricht am Ambiente noch viel zu verbessern. Zurzeit sucht das Lokal Hände ringend Personal. Was eben auch zeigt, dass hier in der Eberhardstraße 47 noch vieles im Aufbau ist.

„Ramen“ heißt auf deutsch „Nudelsuppe“. Und die gibt es hier tagesaktuell wechselnd. So kommt keine Langeweile auf. Die Suppen werden mit drei unterschiedlichen Brühen angeboten: Mit Hühnerbrühe, mit einer Schweinebrühe, die über sieben Stunden lang geköchelt wird, und mit einer vegetarischen Gemüsebrühe.

Die Nudeln werden aus (japanischem) Weizenmehl, Wasser und Salz von der Truppe um Chefin Jianhua Li selbst hergestellt, sie werden in speziellen Kochgeräten fertig gegart und dann mit der Brühe serviert.

Die Rezepte stammen natürlich original aus Japan. Die Suppen ähneln eher einem Eintopf, sodass man hiervon auf jeden Fall satt wird. Asiatisches Gemüse und –Brot sowie deren exotischen Gewürze lernt man so kennen.

Kennenlernen sollte man auch die zwei japanischen Biersorten (3,50 und 4 Euro), den Wein (100ml 3,50 Euro) und den Likör (4cl 3,50 Euro), die auch aus Fernost importiert wurden.

Das Stammhaus vom „Ramen 8“ sitzt übrigens in Freiburg.

Ramen 8
Eberhardstraße 47
70173 Stuttgart.

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 11.30 bis 15.30 Uhr und von 17.30 bis 22.30 Uhr.
Samstag von 11.30 bis 22.30 Uhr


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.