Fellbach: Zweiter Polizeieinsatz wegen Spielzeugpistole

Weil ein Mann mit einer Pistole in der Bahnhofstraße hantierte wurde am Dienstagnachmittag gegen 14.30 Uhr wie bereits am Vortag ein Polizeieinsatz ausgelöst. Die Einsatzzentrale der Polizei beorderte vier Streifenfahrzeuge nach Eingang der Meldung dort hin. Ein Anwohner habe beobachtet, wie ein älterer Mann eine Waffe hielt und dabei von einem Begleiter fotografiert wurde.

Die Protagonisten wurden von der Polizei wie vom Anrufer beschrieben vor Ort angetroffen. Weil ein Mann eine Waffe in der Hand hatte und die Polizei in solchen Fällen zunächst von einer scharfen Schusswaffe ausgehen muss, wurden die betroffenen Personen von der Polizei aufgefordert, sich umgehend niederzulegen. Zudem wurden sie kurzzeitig mit Handschließen geschlossen. Die beiden Männer kamen den Anweisungen der Polizisten nach, sodass die Waffe dem älteren Mann weggenommen und sich der Sachverhalt rasch auflösen konnte. Es war nämlich wieder derselbe 72-Jährige, der bereits tags zuvor an derselben Örtlichkeit mit einer Pistole gemeldet wurde und dadurch einen Polizeieinsatz mit fünf Fahrzeugbesatzungen auslöste.

Wie sich weiterhin herausstellte, wurde der 72-Jährige dieses Mal von einem Pressefotografen begleitet, der offenbar die Szene vom Vorfall tags zuvor nachstellen wollte. Der 72-jährige Mann wurde von der Polizei zur Klärung des Geschehens mit zur Polizeiwache genommen. Seine mitgeführte Spielzeugpistole, die er sich offenbar für die „Darstellung“ neu besorgt hatte, wurde sichergestellt. Derzeit wird geprüft, ob sich die Beteiligten strafrechtlich verantworten müssen und für die Kosten des Polizeieinsatzes aufkommen müssen. Weitere Zeugen die den Vorfall am Dienstag beobachten konnten und weitere Details zum Geschehen geben können, sollten sich bitte bei der Polizei in Fellbach unter Tel. 0711/57720 melden. (pol/fm)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.