Gastrocheck Neueröffnung Taraba Café

Im Osten der Stadt gibt es ein neues schickes Café. Der blutjunge Betreiber setzt dabei auf Kaffee und Ambiente aus Skandinavien.

Von Alexander Kappen

Stuttgart-Ost. Eine große verglaste Außenwand, viele Pflanzen, eine Theke aus Marmor, Wände mit großen bunten Kaffee-Bildern, dabei dominieren die Farben Weiß und Schwarz – das neueröffnete Café Taraba setzt beim Ambiente auf Minimalismus aber Gemütlichkeit. „Wir haben uns beim Style aus Skandinavien inspirieren lassen.

Auch unser Kaffee kommt aus einer skandinavischen Rösterei“, sagt Inhaber Meris Prosic. Der ist erst 20 Jahre jung und gleichzeitig noch Wirtschaftsinformatik-Student.
„Wir sind ein Spezialitäten-Café“, erklärt der 20-Jährige. Highlight des Getränke-Angebots ist der „Hand Brew“ für 4,10 Euro.

Hierbei nehmen sich die Mitarbeiter an die fünf Minuten Zeit und brühen den Kaffee vor den Augen des Gastes per Hand. Durch ein Sieb lassen sie die in Skandinavien gemahlenen Kafeebohnen laufen und servieren das Getränk dann in einer außergewöhnlich (minimalistisch) kleinen Kaffee-Tasse.

Toll ist auch das angebotene Avocado-Brot (sehr gesund) und die kleinen Kuchen, die perfekt zu dem sehr aromatischen und kräftigen Kaffee passen.

Taraba Café
Neckarstraße 216
70190 Stuttgart
Öffnungszeiten: täglich 8-20 Uhr


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.