Dettenhausen: Bewaffneter Raubüberfall

Nach einem Raubüberfall auf ein Ladengeschäft hat die Polizei am Mittwochvormittag eine Großfahndung ausgelöst. Gegen zehn Uhr betrat ein noch unbekannter männlicher Täter das Geschäft in der Hölderlinstraße.

Mit einem Messer bedrohte er eine 50-jährige Angestellte und forderte die Herausgabe von Bargeld. Nachdem der Räuber eine Bargeldsumme in noch unbekannter Höhe erhalten hatte, flüchtete er mit einem Fahrrad in Richtung Tübinger Straße. Eine sofort eingeleitete Fahndung, bei der auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurde, musste letztlich ohne Erfolg abgebrochen werden. Der Täter wird als 20 bis 30 Jahre alt, 160 bis 170 Zentimeter groß und von schlanker Statur beschrieben. Er hat dunkle Augen und einen dunklen Teint.

Während der Tat trug der Unbekannte eine dunkle Jacke mit Kapuze und war mit einem schwarzen Schlauchschal maskiert. Das geraubte Geld verstaute der Täter in einer auffälligen Stofftasche mit einem Camouflage-, beziehungsweise Tarnmuster. Bei dem von ihm zur Flucht benutzten Fahrrad handelte es sich nach den bisherigen Ermittlungsergebnissen vermutlich um ein schwarzes Rennrad. Das Kriminalkommissariat Tübingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht oder eine so beschriebene Person gesehen haben, sich unter der Telefonnummer 07071/972-8660 zu melden.(pol/rm)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.