Abiturprüfungen 2018: Durchschnittsnote im Vorjahr bei 2,38

Pixabay / geralt / CC0

Auch in diesem Jahr finden ab April 2018 in Baden-Württembergdie Abiturprüfungen an. Dabei werden wieder über 50.000 Schülerinnen und Schüler antreten.

Von Dirk Meyer

Am 18. April 2018 beginnen an den allgemeinbildenden Gymnasien die Abiturprüfungen. Rund 33 500 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 2 werden in den schriftlichen Prüfungsfragen in Deutsch, Mathematik, einer Fremdsprache und einem weiteren Kernfach ihr Wissen zeigen.

Rückblick Abiturprüfungen 2017

Im vergangenen Jahr 2017 legten gut 33 200 Schülerinnen und Schüler die Abiturprüfung an allgemeinbildenden Gymnasien in Baden-Württemberg ab. Dies waren nach Angaben des Statistischen Landesamts knapp 600 (1,7 %) weniger als bei den vorangegangenen Abiturprüfungen 2016. Von allen Prüflingen bestanden 97,9 %, wohingegen 2,1 % die Mindestanforderung der Durchschnittsnote 4,0 nicht erreichten.

Die Durchschnittsnote aller Prüfergebnisse lag bei 2,38 (Vorjahr: 2,39) und die am häufigsten vergebene Durchschnittsnote war die 2,4 (Vorjahr: 2,6). Die Bestnote 1,0 erhielten 2,0 % der Prüflinge. Eine 1 vor dem Komma stand in rund 27 % der vergebenen Abiturzeugnisse, eine 2 in rund 51 % und eine 3 in knapp 22 %.

An den beruflichen Gymnasien werden rund 19 100 Personen zu den schriftlichen Abiturprüfungen 2018 antreten (Termin: 13. April 2018). Im Vorjahr (2017) legten 17 432 die Hochschulreifeprüfung ab, 863 bestanden die Prüfung nicht. Die Durchschnittsnote beim Abitur 2017 an den beruflichen Gymnasien lag bei 2,50 (Vorjahr: 2,51). Die Traumnote »1,0« erzielten 0,8 % der Absolventinnen und Absolventen.

Der Anteil der Abiturzeugnisse mit einer Durchschnittsnote von »3,0« oder schlechter war an den beruflichen Gymnasien mit 26 % höher als an den allgemeinbildenden Gymnasien.

Insgesamt verließen im Jahr 2017 knapp 50.000 Absolventen ein allgemeinbildendes oder berufliches Gymnasium mit der allgemeinen Hochschulreife – 65 % ein allgemeinbildendes und 35% ein berufliches Gymnasium.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.