Raubüberfall in Bad Cannstatt

Ein 60 Jahre alter Mann ist am Samstag gegen 21.15 Uhr Opfer eines versuchten Raubüberfalls an der Stadtbahnhaltestelle Hauptfriedhof geworden. Der Mann wartete auf eine Bahn, als er von drei jungen Männern angesprochen und unter Androhung von Schlägen zur Herausgabe seiner Wertgegenstände aufgefordert wurde.

Als der Geschädigte darauf mit seinem Mobiltelefon die Polizei rufen wollte, flüchtete das Trio zu Fuß in unbekannte Richtung. Der 60-Jährige berichtete das Geschehen einer zufällig am Tatort vorbeikommenden Polizeistreife.

Noch während der Anzeigenaufnahme kam ein 20-Jähriger zur Haltestelle und wurde vom Geschädigten als einer der Räuber wiedererkannt. Der Mann wurde festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Die beiden Mittäter konnten lediglich als jung, kleiner als 185 cm, sportlich und gut bekleidet beschrieben werden. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 zu melden. (pol/tm)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.