Backnang: Seniorin von falschem Bankmitarbeiter betrogen

Eine Seniorin aus Maubach fiel am Dienstagvormittag auf die Masche eines falschen Bankmitarbeiters herein, der gegen 9 Uhr bei ihr am Haus erschienen war. Der etwa 50-jährige Mann brachte vor, dass auf dem Konto der Seniorin eine Buchung fehlgelaufen sei und er deshalb kurzzeitig die Scheckkarte der älteren Frau benötige. Nach vorgetäuschten Telefonaten des Betrügers händigte die gutgläubige Frau die Scheckkarte aus.

Nachdem am Dienstagnachmittag die Geschädigte Verdacht schöpfte, hatte der Betrüger bereits eine Abbuchung vom Konto der älteren Frau getätigt. Die Polizei bittet nun um Hinweise, da möglicherweise der Mann im Wohngebiet südlich der Klagenfurter Straße auffiel. Von ihm liegt folgende Beschreibung vor: Er war schlank, ca. 180 cm groß, hatte schiefstehende Zähne und dunkle Haare sowie einen Bart. Er war bekleidet mit einem weißem Langarmhemd und schwarzer Tuchhose.

Die Polizei rät an Haustüren zu besonderer Vorsicht. Personen mit berechtigten Interessen kündigen ihr Erscheinen normalerweise vorher an.

Es sollten nie Wertsachen oder andere Gegenstände an Unbekannte übergeben werden. Im Zweifel sollte der Ausweis verlangt und telefonisch mit der vorgegaukelten Institution Rücksprache gehalten werden. Gegebenenfalls sind Personen abzuweisen, es kann jederzeit auch die Polizei verständigt werden.

Hinweise auf den Mann bitte an die Polizei Backnang unter Tel. 07191/9090. (pol/mp)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.