Stuttgart Story: Der Graffitti-Workshopper mit Herz

Teil 30. In unserer neuen exklusiven Reihe berichten wir von außergewöhnlichen Stuttgartern. Ihre Geschichten, ihre Ansichten und natürlich ihr Bild in der Stuttgart Story.

„Open-Mike“ ist der Spitzname von Michael Becker (35). Der Stuttgarter wuchs in den Jugendhäusern der City auf. So sammelte er viel Erfahrung im Umgang mit der bunten Sprühdose. Die gibt er nun in seinen Graffitti-Workshops weiter. „In Schulen, Firmen, Junggesellenabschieden und dergleichen gebe ich mein Wissen weiter. Immer mit dem Ziel, das Sprühen in einen legalen Bereich zu bringen“, sagt der 35-Jährige.

Vor allem Jugendliche liegen „Open-Mike“ am Herzen. Das Jugendhaus Feuerbach auch „Camp“ genannt, ist eine regelmäßige Station für ihn. Hier hat er von der Leitung freie Hand bekommen und bereits sämtliche Außenfassaden gemeinsam mit den Kids bemalt. „Zuerst kommt die Theorie dann die Praxis“, sagt der Graffitti-Experte.

„Die Kids liegen mir besonders am Herzen. Durch das kreative Arbeiten sollen sie auf die richtige Bahn kommen“, sagt er überzeugt. Freuen tut sich Open-Mike auch über die zweite legale Sprüh-Fläche, die vor kurzem in Vaihingen eröffnet hat. Wie immer im Netz weitere Infos: www.mikesworkshops.de


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.