Neu in Stuttgart: Viel Fun beim Treffen im Mission Coffee

Der Wöchentliche Treff für Neuzugezogene machte gestern Halt in dem Café in der Stadtmitte.

Von Alexander Kappen

Stuttgart-Mitte. Im „Mission Coffee“, das in der Bolzstraße – ganz in der Nähe der Liederhalle liegt – gibt es vorzügliches Kaffee-Kreationen und kleine Snacks. Diese Erfahrung machten gestern auch rund 100 Besucher des „Neu in Stuttgart“(NIS) Treffs. Es gab für alle Teilnehmer einen Gratis Cocktail sowie eine persönliche Begrüßung von Dennis Sieg (33), dem Gründer von NIS. Es gab wieder viele neue Gesichter (20 Prozent Stammgäste und 80 Prozent Neulinge). Dennis freute sich immer noch über seine Erwähnung in der Erfolgsreihe „Stuttgart Story“. „Das Stuttgart Journal ist echt ein cooles Magazin und Internet ist sowieso die Zukunft“ sagte der sympathische Bankkaufmann. Er freute sich über die große Resonanz: „Uns gibt es jetzt schon einige Jahre und trotzdem kommen regelmäßig jede Woche über 100 neue Gäste zu uns, toll“.

Wie jeden Mittwoch ab 19.30 Uhr bis Mitternacht trafen sich die 20-40-Jährigen „Reingeschmeckten“ Neu-Stuttgarter und und lernten sich bis kurz vor Mitternacht kennen. Neue Kontakte wurden geknüpft und alte vertieft. Der Bankkaufmann Dennis Sieg hatte die Gruppe vor einigen Jahren gegründet, um selbst als einer der aus Hannover zugezogen ist Anschluss zu finden. Mittlerweile gibt es zehntausend Mitglieder bei Facebook. 20 000 Mitglieder hat die Gruppe mittlerweile und ist auf jeden Fall die beste Möglichkeit in Stuttgart neue Leute kennenzulernen.

„Wir sind kein Single-Treff“ betont Dennis entschlossen aber natürlich werden auch in dieser Richtung neue Kontakte geknüpft… Der Grund für die Gründung war dass Dennis selbst Anschluss gesucht hat in seiner neuen Heimat.

Der Bankkaufmann ist auch auf Werbeplakaten seiner Bank im Stuttgarter Straßenbild zu sehen. „Akkurat vom Scheitel bis zur Kohle“ heißt es dort mit Dennis im Anzug drauf. „In Stuttgart fühle ich mich pudelwohl“, sagt der Bankkaufmann Augen zwinkernd. Hier geht zur Facebook-Seite der Gruppe: www.facebook.com/neuinstuttgart



Unterstützen Sie Stuttgart Journal:

Jetzt bei Amazon einkaufen, oder...

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.