Sindelfingen-Maichingen: Fußgängerin schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste eine 78 Jahre alte Frau am Mittwoch vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden, nachdem sie gegen 13:10 Uhr in Sindelfingen-Maichingen in einen Unfall verwickelt worden war.

Ein 44-jähriger Autofahrer war stadteinwärts auf der Schwenninger Straße mit einem Ford unterwegs und überquerte im Bereich der Herrenberger Straße den Kreuzungsbereich.

Kurz nach der Kreuzung übersah der Ford-Lenker vermutlich aus Unachtsamkeit die Fußgängerin, die gerade die Schwenninger Straße überquerte.

Die ältere Dame wurde durch den Ford erfasst, prallte gegen die Windschutzscheibe und stürzte anschließend schwer verletzt auf den Asphalt. An dem Auto entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Die Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg, Tel. 0711/6869-0, sucht nach Zeugen die Hinweise zum Unfall geben können.

Darüber hinaus wird ein bislang unbekannter männlicher Ersthelfer gesucht, der dem Ford-Lenker auf der Schwenninger Straße entgegen kam, an der Unfallstelle anhielt und sich um die verletzte Dame kümmerte.


4 Kommentare

  1. Peter K. Utz

    An dieser gefährlichen Kreuzung wird viel zu nahe herangeparkt. Dadurch ist diese z.B durch Abbieger sehr unübersichtlich !

    Antworten
  2. Dieter Goettling

    Seit Jahren ist diese Kreuzung von Schwenninger und Herrenberger Str. als gefährlich bekannt, auch den zuständigen Ämtern. Die lange gerade und breite Schwenninger Str. verleitet viele zum Schnellfahren. Gefährlich ist auch die Verkehrssituation an der Einmündung und Fortsetzung der Rottenburger Str. Das schlecht aufgestellte 30 km/h-Schild nehmen die wenigsten Fahrer/innen wahr, die meisten fahren dort zu schnell. Auch dies ist den Ämtern mitgeteilt, bis heute ohne Aktion.
    Muß es hier wie so oft ablaufen, dass nichts passiert, bis was passiert?

    Antworten
    1. Dieter Goettling

      Korrektur in der 6. Zeile: Dort fehlt nicht

      … wenigsten Fahrer/innen nicht wahr, die meisten fahren dort zu schnell.

      Antworten
  3. Carsten V.

    Meiner Meinung nach ist diese Kreuzung auch sehr gefährlich. Ich hatte dies auch schon vor einigen Monaten der Stadt gemeldet. Das Mindeste wäre, dass die gestrichelte Linie, die auf Grund von Bauarbeiten nicht mehr vollständig zu sehen ist, neu eingezeichnet wird. Mir wurde schon mehrmals auf der Schwenninger Straße ortsauswärts fahrend die Vorfahr genommen. Es ist nur durch meine vorausschauende Fahrweise ein Unfall verhindert worden.
    Außerdem bin ich auch der Meinung, dass das 30er Schild in der Rottenburger Strasse nicht wahrgenommen wird. Die Autos fahrend vermutlich auch auf Grund der sehr breiten Straße erheblich schneller!!!

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.