Neues vom Stuttgarter Fernsehturm

Ronny Senst / Pixelio

Anfang 2016 soll das Wahrzeichen der Landeshauptstadt wieder für den Besucherandrang geöffnet werden. Bis dahin werden nun die Brandschutzmaßnahmen weiter abgeschlossen.

Von Alexander Kappen

1956 ging der 217 Meter hohe Turm in Betrieb. Im März 2013 wurde der Turm von der Stadt geschlossen aufgrund hoher Gefahr im Falle eines Brandes.

Ein fehlender Fluchtweg und brandanfällige Materialien – all dies wurde bis heute von der Stadt und dem SWR als Inhaber behoben.

Im Mai 2015 wurden zum Beispiel die Hochfrequenzkabel im Turminnern getauscht. Die neuen 10 Zentimeter dicken Kabel werden nun so verlegt dass im Brandfall keinerlei Rauch und Wärme in den Fluchtweg dringen kann. Insgesamt liegen die Kosten für die Brandschutzsanierung bei 1,8 Millionen Euro.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.