Brandneu im Fluxus: Der Jeans-Shop „Koi“

Die Fair Trade und Bio-Kleidungs-Firma hat ihren Sitz in Amsterdam / Holland und versucht nun in Deutschland Fuß zu fassen.

Von Alexander Kappen

Koi – genauso wie der japanische Karpfen heißt der Shop, der am vergangenen Donnerstag in der Fluxus-Passage eröffnet hat. Bei der Eröffnungsparty legte ein Stuttgarter DJ auf und es wurde eine coole Party gefeiert. “Koi” steht aber eigentlich für “Kings of Indigo”. Der Sitz der Firma befindet sich in Hollands Hauptstadt Amsterdam. Über die Filiale in Stuttgarts Stadtmitte will man in Deutschland bekannter werden. Der Pop Up Store in der Fluxus Passage in der allererste deutsche Firmensitz der holländischen Firma. Fair Trade und Bio wird hier groß geschrieben. Die Klamotten werden ohne Zwischenhändler gehandelt und sind ohne künstlichen Hilfsmittel hergestellt.

Durch eine Kooperation mit dem Stuttgarter Green Fashion Store “glore” (Eberhardstraße) war der Shop in der Fluxus-Passage erst möglich geworden. “West meets East” heißt das Konzept von “Koi”. Die Mode der Amsterdamer Firma hat das Ziel westliche und asiatische Stile zu verbinden. Im Shop gibt es Jeans in allen Größen, Jeanshemden, Wollpullover, Underwear und schicke Socken.

Das Ambiente des Ladens ist sehr kreativ gestaltet: Ein Fahrrad hängt an der einen Seite in den großen verglasten Wänden, während an der anderen Seite ein bunter Koi-Karpfen aus Papier baumelt. Cool sieht auch der Bubble-Gum-Automat aus, der sich zwischen der ausliegenden Mode gut macht. Flotte Disco-Musik sorgt zudem für gute Shopping-Atmosphäre.

Koi, Fluxus-Passage, Rotebühlplatz, 70173 Stuttgart, Öffnungszeiten: Mo-Fr 11-19.00 Uhr und Sa 10-18 Uhr


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.