Cannabis-Ersatz Legal-High geraucht: 33-Jähriger auf Intensivstation

Nürtingen / Kreis Esslingen: Nach dem Rauchen einer Kräutermischung, so genannten Legal-Highs ist ein 33-jähriger Neckartailfinger  auf der Intensivstation behandelt worden. Der Neckartailfinger hielt sich am frühen Freitagmorgen, gegen 2 Uhr, mit Freunden und Bekannten auf einem Grillplatz hinter einer Schule in der Stuttgarter Straße auf.

Sie wurden dort von einem 43-jährigen Nürtinger, den sie zuvor nicht kannten, angesprochen. Dieser bot ihnen eine unbekannte Kräutermischung, von der er ein Päckchen dabei hatte, zum Rauchen an. Anschließend drehte er sich einen Joint, den er zusammen mit dem Neckartailfinger rauchte.

Kurz danach brach der 33-Jährige bewusstlos zusammen. Seine Freunde verständigten sofort den Rettungsdienst und hielten den Nürtinger bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Das Tütchen mit etwa 30 Gramm der noch unbekannten Kräutermischung hatte der Nürtinger in einem unbeobachteten Augenblick weggeworfen. Es konnte aber im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen aufgefunden und sichergestellt werden.

Der Neckartailfinger wurde nach notärztlicher Erstversorgung vom Rettungsdienst zur intensivmedizinischen Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Dieses konnte er zum Glück am Freitagvormittag bereits wieder verlassen.

Der Beschuldigte 43-jährige Nürtinger wurde vorläufig festgenommen und nach Abschluss der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Rauschgiftermittler der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen. (pol/tm)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.