Holzmöblerei: Schicke Möbel, die sonst keiner hat

Der Laden hat neu eröffnet und befindet sich in der angesagten Fluxus(ehemals Calwer)-Passage. Hier verbinden sich Kunst, Natur und modernes Wohnen. Stylische Deko für die eigene Bude – hier wird man mehr als fündig.

„Bei uns hat der Kunde alle Freiheiten“, verspricht der Florian Kentner, der Inhaber der „Holzmöblerei“. Das Geschäft hat brandneu eröffnet und befindet sich in der bei Stuttgarts jungen Erwachsenen schwer angesagten Fluxus-Passage. Die voll verglaste Einkaufspassage beim Rotebühlplatz in der Stadtmitte umfasst rund 30 ganz individuelle und alternative Geschäfte und Cafés.
In der Holzmöblerei bekommt man Möbel aus Holz, die man sich selbst aus verschiedenen Materialien und eigenen Formvorstellungen kreieren kann. „Ich führe alle Wünsche meiner Kunden aus, auch wenn sie noch so ausgefallen sind“, sagt Florian und lacht. Seit zwei Monaten hat seine Firma erst geöffnet und mittlerweile ist er schon in der gesamten lokalen Presse vertreten gewesen und auch die Nachfrage der Möbelinteressenten nimmt täglich zu.
Wenn man durch seinen kleinen, aber feinen Laden streift, fallen einem mehrere Holzmöbel, die hier als Ausstellungsstücke und Anregungen fungieren, positiv auf. Da gibt es zum Beispiel einen Tisch, der aus einer drei Meter langen Holzplatte besteht, die aus einem einzigen Baumstamm gesägt wurde. Als Befestigung befindet sich eine Metallkonstruktion darunter.

Der Preis für das stylische Möbelstück, an dem private „Tafelrunden“ stattfinden können, liegt bei 2600 Euro. „Das ist gar nicht so teuer“, beschwichtigt der Inhaber. Tatsächlich stellt das nützliche Utensil bereits ein einzigartiges Kunstwerk dar und das ist eben nicht billig! „Ich biete Nutzbare Kunst an“, erklärt Florian Kentner, der Betriebswirtschaft studiert hat und mit seiner Holzmöblerei eine Nische im moderen Wohnmarkt ausfüllen möchte.

Dann gibt es da noch die „Schallplattenlampe“, eine Leuchte aus verformten alten Vinylplatten. Mehr Style geht wohl nicht… Im Laden stellen bereits einige Künstler Wohnaccescoires aus, die Florian Kentner als „sinnvolle Ergänzung“ zu seinen designten Holzmöbeln ansieht. Die Schallplattenlampe und andere bunte Industrie-Lampen aus Emaille stammen aus stillgelegten Fabriken und wurden von einem Stuttgarter Künstler veredelt. Man kann sie käuflich erwerben. Florian Kentner erhält dafür dann eine kleine Provision. „Ich suche neue Künstler, die ihre Produkte hier im Laden anbieten wollen. Natürlich sollte es zu meinen Holzmöbeln passen“, betont der 33-Jährige.
Holzmöblerei, Rotebühlplatz 20 C (Fluxus-Passage), 70173 Stuttgart, Öffnungszeiten: Mo-Sa 11-19 Uhr, Tel. 0711-88784747 Im Netz: http://www.holzmoeblerei.de/
(Alexander Kappen)


1 Kommentar

  1. Pingback: Holzmöblerei: Schicke Möbel, die sonst keiner hat | Nachrichten aus Stuttgart

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.