Bombenalarm am Hauptnahnhof Stuttgart

Gestern gegen 15:45 Uhr wurde die Bundespolizei im Stuttgarter Hauptbahnhof über den Fund eines „verdächtigen herrenlosen Gegenstandes“ verständigt.

Die Bundespolizei sperrte daraufhin den Fundort großräumig ab und forderte Kollegen mit Sprengstoffspürhunden an.    

Die Zugänge zum Bahnhof mussten deshalb vorübergehend gesperrt werden. Insbesondere der Bereich um das Starbucks-Cafe, der Zugang zur Klett-Passage, der Aufgang vom Bahnhofsvorplatz und der Durchgang von der kleinen in die große Schalterhalle war von den Sperrungen betroffen.    

Nach Untersuchung der Gegenstände durch Spezialkräfte der Bundespolizei konnte gegen 17:15 Uhr Entwarnung gegeben werden.(pol/tm)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.