Flugfeld Böblingen: Unfall auf dem „Langen See“

In lebensbedrohlichem Zustand musste am Dienstagabend ein 48-jähriger Mann nach einem Unfall auf dem Langen See in Böblingen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

Er hatte gegen 19:30 Uhr ein ferngesteuertes Modellboot getestet, das aufgrund eines technischen Defekts kurz darauf funktionslos auf dem See trieb. Der 48-Jährige legte daraufhin seine Kleidung ab und stieg ins Wasser.

Nachdem ihn Zeugen noch hatten schwimmen sehen, entdeckten sie ihn wenig später reglos im Wasser. Sie verständigten daraufhin sofort Angehörige und Ausbilder der Jugendfeuerwehr Sindelfingen-Maichingen, die in der Nähe eine Übung abhielten.

Die Übungsleiter zogen den leblosen Mann aus dem etwa 16 Grad kalten Wasser und begannen sofort mit Reanimationsmaßnahmen. Nach weiteren Maßnahmen durch einen Notarzt konnte der 48-Jährige zunächst stabilisiert werden und wurde er ins Krankenhaus gebracht, wo er intensivmedizinisch versorgt wird. (pol/tm)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.