77. Stuttgarter Frühlingsfest: Täglich volle Zelte

Stuttgart Journal

Der Wasen hat begonnen – die Besucher strömen bei herrlichem Wetter auf das Gelände.

Stuttgart. Stuttgart Journal war für Euch auf dem Frühlingsfest unterwegs. Im Hofbräu Zelt war die Stimmung gestern (auch unter der Woche) bestens. Das Bier floß in Strömen, die Meute tanzte auf den Bänken und es wurde gemeinsam gesungen. Die Fahrgeschäfte erfreuen sich bester Auslastung. Die Mode ist auf dem Wasen mittlerweile fest in bayrischer Hand: Dirndl und Lederhose sieht man bei der großen Mehrheit der Festbesucher.

Immer mehr mobile Trachtenmodegeschäfte gibt es zudem vor Ort auf dem Frühlingsfest. Hier deckt sich die Menge mit der beliebten Kleidung ein. Europas größtes Frühlingsfest bietet drei Wochen Vergnügen pur.

Es gibt viel zu sehen und zu erleben: Riesenrad, Kinderkarussells, atemberaubende Fahrgeschäfte, Geister­, Achter und Wildwasserbahnen, Los­ und Wurfbuden oder die Festzelte mit ihrer stimmungsvollen Atmosphäre. Und natürlich darf der herzhafte Duft von knusprigen Göckele, süßen Mandeln und leckerer Zuckerwatte nicht fehlen, wenn das Stuttgarter Frühlingsfest seine Pforten geöffnet hat.

Zur Beliebtheit des Frühlingsfestes trägt vor allem das familienfreundliche Programm der rund 250 Schausteller bei, das sich längst etabliert hat: Mehr Infos auf der Frühlingsfestwebseite (ak)


1 Kommentar

  1. Pingback: 77. Stuttgarter Frühlingsfest: Täglich volle Zelte | Nachrichten aus Stuttgart

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.