Bargeldlose Zahlung – Aral CardTruck eignet sich für Firmen und Selbstständige

Aral

Wer einen gewerblichen LKW-Fuhrpark betreibt und einen monatlichen Mindestumsatz von rund 700 Litern Diesel sowie einen LKW-Anteil von mindestens 20 Prozent vorweisen kann, profitiert von der Aral CardTruck. Mit dieser Tankkarte können Kunden Produkte und Dienstleistungen bezahlen. Die sechs unterschiedlichen Leistungsstufen können Selbstständige nach ihrem individuellen Bedarf wählen. Nutzbar ist die Aral CardTruck an 20.000 unterschiedlichen Tankstellen in rund 36 Ländern innerhalb Europas. 7000 davon sind auch für LKWs nutzbar.

Verschiedene Leistungen – jetzt kaufen, später bezahlen

Den Kundenantrag können Betreiber eines Fuhrparks auf dem heimischen PC ausfüllen und im Anschluss der Post versenden. Wichtig ist, auch die gewünschte Leistungsstufe zu wählen. In den einzelnen Stufen sind folgende Leistungen wählbar:

  • Stufe 60: beinhaltet Dieselkraftstoffe, den Europa-Service und AdBlue. In den Europa Services sind Kosten für die Mautgebühren, die auf Brücken und Tunneln erhoben werden, bereits enthalten. Das Angebot umfasst einen europaweiten 24-Stunden- Pannen- und Reparaturservice sowie Tankreinigungen. Auch die Möglichkeit, einen kombinierten Straßen-Schienen-Verkehr zu nutzen, ist inklusive. Jede Transaktion ist in der Abrechnung des Kunden separat aufgeschlüsselt.
  • Stufe 61: enthält neben den oben genannten Leistungen noch Erdgas, Autogas und Ottokraftstoffe.
  • Stufe 62: Ergänzt die Leistungen von Stufe 61 noch um Schmierstoffe und  Frostschutzmittel
  • Stufe 63: enthält alle Leistungen der Stufe 62 plus Wagenpflege
  • Stufe 64: Leistungen der Stufe 63 werden um KFZ-Zubehör und -Dienstleistungen ergänzt.
  • Stufe 65: Beinhaltet die Leistungen der Stufe 64. Mit der Karte können zusätzlich  Artikel im Aral-Shop erworben werden.

Die Aral CardTruck -Vorteile und Ersparnis für Selbstständige

Einer der großen Vorteile für Fuhrparkbesitzer liegt darin Leistungen und Waren an einem umfangreichen Verbundsystem für Tankstellen zu nutzen. Jeder einzelne Posten ist nach dem Kauf in der Abrechnung aufgeschlüsselt. Diese zentrale Rechnung bietet zahlreiche Vorteile für Unternehmen.

1. der administrative Aufwand entfällt. Anstelle von Bargeld in Form von Reisekostenvorschüssen geben Chefs ihren Mitarbeitern eine Karte mit.

2. Durch diese Maßnahme sparen Selbstständige Geld, denn eine nachträgliche Zahlweise birgt einen Liquiditätsvorteil.

3. Der Arbeitgeber sieht genau, wann und wie viel jeder Mitarbeiter ausgegeben hat. Das ermöglicht eine optimale Kontrolle des Fuhrparks.

4. Da der Selbstständige alle Kosten auf einer Abrechnung sieht, spart er viel Zeit für Verwaltung und Buchhaltung ein.

Fazit: Die Aral CardTruck ermöglicht es Selbstständigen, den Verwaltungsaufwand des Unternehmens zu senken und von allen Services von Aral zu profitieren. Der Umfang der Leistung ist individuell wählbar und macht es auch kleinen Unternehmen möglich, eine Karte zu nutzen. Insgesamt präsentiert sich die Aral CardTruck als herausragende Lösung, mit der Fuhrparkbesitzer ihre Flotte und auch ihre Buchhaltung optimieren können.

 


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.