Stuttgart-Mitte: Tunesier brutal zusammengeschlagen

Ein 19-jähriger Tunesier ist am Samstagabend vermutlich von drei Landsleuten vor einem Imbiss in der Klett-Passage brutal getreten und mit einer abgebrochenen Bierflasche verletzt worden. Aus bislang nicht bekannten Gründen kam es zwischen dem Geschädigten und der dreiköpfigen Gruppe gegen 22.40 Uhr vor dem Imbiss zu Tätlichkeiten, in deren Verlauf die Täter zunächst auf den 19-Jährigen mit den Fäusten einschlugen.

Als dieser zu Boden gegangen war, traten sie ihn mehrfach ins Gesicht und fügten ihm mit einer abgebrochenen Bierflasche oberflächliche Verletzungen zu.

Ein 41-jähriger Passant, der dem Opfer helfen wollte, erlitt durch die Flasche ebenfalls leichte Schnittverletzungen. Aufgrund seines Eingreifens flüchteten die Unbekannten in Richtung Südausgang/Mittlerer Schlossgarten.

Der 19-Jährige erlitt glücklicherweise keine gravierenden Verletzungen, so dass er nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden konnte. Täterbeschreibung: Nordafrikaner, vermutlich Tunesier, alle 20 – 25 Jahre alt und zirka 180 cm groß, schlank, dunkle kurze Haare (einer mit Irokesenschnitt und einer mit Zopf), alle bekleidet mit dunkler Hose, einer trug lediglich ein hellblaues T-Shirt, die beiden anderen eine hellbraune bzw. schwarze Jacke. Hinweise nehmen die Beamten der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 8990-5778 entgegen. (pol/fm)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.