Waiblingen: Schwerer Unfall auf Teiler B14 / B29

Süddeutsche Mediengesellschaft

Süddeutsche Mediengesellschaft

Schwerer Verkehrsunfall auf der B 14 Waiblingen Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstag, gegen 17.35 Uhr, auf der B14 bei Waiblingen. Ein 53 jähriger Pkw-Lenker fuhr von der Westumgehung Waiblingen auf die B14 auf.

Er hat an sein Fahrzeug einen Verkaufsanhänger angehängt. Kurz vor dem Beginn des vierspurigen Ausbaus der B14 kam sein Anhänger, aus bislang unbekannten Gründen ins Schlingern und kippte um.

In der Folge schlingert der Anhänger mit deutlicher Spurenzeichnung nach links und Der Pkw wurde durch den gekippten Anhänger ausgehoben und kam auf der ganz linken Fahrspur, auf dem Dach zu liegen.

Der 53 Jährige wurde in seinem Pkw eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Er kam mit schweren Verletzungen, mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Stuttgart. Seine 25 jährige Beifahrerin wurde zum Glück nur leicht verletzt.

Die Bergung der Fahrzeuge war erst gegen 20.00 Uhr beendet. Die B14 musste für längere Zeit voll gesperrt werden, so dass es zu einem teilweise 10 km langen Rückstau bis nach Stuttgart kam. Die Feuerwehr Fellbach war mit 15 Mann und 3 Fahrzeugen, das DRK mit 2 Fahrzeugen im Einsatz. (pol/mj)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.