Brand in Lagerhalle Waiblingen

Beim Brand in einer Lagerhalle ist am frühen Dienstagabend in Waiblingen ein Sachschaden von circa 200.000 Euro entstanden. Menschen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.
Ein Arbeiter einer benachbarten Firma hatte kurz vor 19:00 Uhr Flammen entdeckt, welche aus dem Fenster einer Lagerhalle in der Gewerbestraße schlugen. Bei dem Gebäude handelt es sich um ein Wohn- und Bürogebäude mit einer angebauten Werkstatt und Lagerhalle. In der Lagerhalle hatte Material und Arbeitsgerät einer Dach- und Fassadenbaufirma aus bislang unbekannter Ursache Feuer gefangen. Durch die enorme Hitzeentwicklung wurde das Dach der Lagerhalle beschädigt.

Möglicherweise kommt als Brandursache ein technischer Defekt in Betracht.

Der Freiwilligen Feuerwehr Waiblingen, welche schnell vor Ort war, gelang es ein Ausbreiten des Feuers auf die anderen Gebäudeteile zu verhindern. Die Löscharbeiten wurden durch kurzzeitige Explosionsgefahr durch gelagerte Gasflaschen erschwert. Die Waiblinger Wehr war mit 15 Fahrzeugen und 73 Einsatzkräften im Einsatz. Ebenso war der Rettungsdienst der DRK Waiblingen vor Ort, musste jedoch nicht tätig werden. Das Polizeirevier Waiblingen war mit 4 Streifenbesatzungen vor Ort. Der Oberbürgermeister der Stadt Waiblingen, Herr Hesky, war ebenfalls zugegen und hatte sich ein Bild des Geschehens gemacht. Die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache werden am Mittwoch durch die Polizei fortgeführt.(pol/tm)


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.